Active-In

OGGI Active-In

Anwendungsbereich: Dauerwell-Zwischenbehandlung

Diagnose: Reduzierter Keratingehalt im Haar.

Ursache: Geschädigtes Haar weist erhöhte Anteile an freien Cystein-Gruppen. (SH-Gruppen). DerWirkstoff vernetzt über Disulfidbindung mit den freien SH-Gruppen des Haarkeratins. Die Ver- netzungsreaktion führt zu einem stabilen dünnen Film.

Anwendung: nach dem Abspülen der Dauerwelle das Haar Wie gewohnt mit einer Saugserviette abtupfen und Active-In auf die Wickel sprühen, nach ca. 2 Minuten wie gewohnt fixieren.

Wirkstoffe: Dimethicone/Sodium PG-Propyldimehicone, Thiosulfate Copolymer oder vereinfacht: Spezialcopolymer.

Wirkweise: Active-In hilft der Quervernetzung des Keratins.

Nutzen: verbessertes Wellbild, Sprungkraft, Kräftigung Von innen heraus. Verbesserung der Haarstabilität. Glättung der Oberfläche, Verbesserung der Kämmbarkeit und eine verlängerte Haltbarkeit der Dauerwelle.

Zusatzinfo: Man nimmt an, dass ca. 20% der Disulfidbindungen im Haarkeratin während einer Dauerwellebehandlung in freie Mercapto Gruppen (SH-Gruppen) übergehen. Dies freien SH-Gruppen werden im anschließenden Oxidations Schritt nicht vollständig zu Disulfid- Bindungen geschlossen, da die alten Bindungspartner nicht mehr in erreichbarer Nähe zur Verfügung stehen

Folge: Die Quervernetzung des Keratins nimmt ab.

Kommentare sind geschlossen